• Teilnahmebedingungen/Datenschutzerklärung

    Teilnahmebedingungen für Schulungen

    Anmeldungen:
    Anmeldungen für Veranstaltungen müssen in schriftlicher oder elektronischer Form (Brief, Fax, Internet, E-Mail) vorgenommen werden. Mit der Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen anerkannt.

    Bestätigung/Rechnung:
    Eingehende Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und durch Übersendung einer entsprechenden Rechnung über die Teilnahmegebühr oder in anderer geeigneter Form bestätigt. Die berechneten Teilnahmegebühren sind sofort ohne Abzug fällig, es sei denn, auf der Rechnung ist eine andere Fälligkeit ausgewiesen.

    Die in den Veranstaltungsplänen ausgewiesenen Teilnahmegebühren sind i.d.R. Nettopreise je Teilnehmer. Sofern nicht anders angegeben, wird die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer zusätzlich in Rechnung gestellt.

    Fördermittel:
    Die Beantragung und die Gewährung etwaiger Fördermittel für Schulungsveranstaltungen liegt in der Verantwortung des Anmeldenden/Teilnehmers. Hinweise des Schulungsveranstalters auf ggf. bereitstehende Fördermittel sind in jedem Fall unverbindlich. Soweit Fördermittel gewährt werden, hat der Anmeldende / Teilnehmer entsprechend den jeweiligen Förderrichtlinien Zuwendungsbescheide o. ä. dem Schulungsveranstalter spätestens bis zum Beginn der bestätigten Schulungsveranstaltung vorzulegen.

    Rücktritt:
    Der Rücktritt von einer bestätigten Kurs- / Seminarteilnahme hat in gleicher Form zu erfolgen wie die Anmeldung. Ein Ersatzteilnehmer kann vor Veranstaltungsbeginn benannt werden, sofern dieser die etwaigen Teilnehmervoraussetzungen erfüllt. Bei einem Rücktritt, der später als 7 Werktage vor Beginn erfolgt, bei Nichtantritt oder bei Abbruch der Teilnahme ist die gesamte Gebühr zu bezahlen.

    Absagen:
    Der Schulungsveranstalter behält sich vor, Veranstaltungen abzusagen, sofern eine Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder ein Referent nicht zur Verfügung steht. Muss eine Veranstaltung aus Gründen, die der Schulungsveranstalter zu vertreten hat, ausfallen, so werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren voll zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

    Haftung:
    Für Schäden - gleich aus welchem Rechtsgrund - haftet der Veranstalter nur im Falle vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung seitens seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen oder im Falle fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten oder vertragswesentlichen Pflichten. Im Falle grober Fahrlässigkeit, der Verletzung von Kardinalpflichten oder vertragswesentlichen Pflichten ist die Ersatzpflicht jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Der vorgenannte Haftungsausschluss bzw. die Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit eines Menschen. Bei Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Gegenständen der Teilnehmer bleibt die Haftung ausgeschlossen.

    Verpflegung:
    Sofern eine Veranstaltungsgebühr die Verpflegung des Teilnehmers ausdrücklich mit einschließt, so sind Getränke hiervon ausgenommen, die während eines Mittagessens gereicht werden und die vom Gastwirt direkt mit dem Teilnehmer abgerechnet werden. Art und Umfang der Bewirtung kann zwischen den jeweiligen Schulungsstätten variieren. Bei geförderten Schulungsveranstaltungen kann die Verpflegung durch den Zuwendungsbescheid oder grundsätzlich ausgeschlossen sein. Die Verpflegung obliegt in diesem Fall dem Anmeldenden / Teilnehmer auf eigene Kosten.

    Hinweis zum Datenschutz:
    Die Daten der Teilnehmer und der entsendenden Organisationen werden soweit geschäftsnotwendig und gesetzlich zulässig mittels EDV erfasst, verarbeitet und gespeichert.

    Verbraucherstreitbeilegungsgesetz:
    Wir nehmen am Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und sind
    hierzu auch nicht verpflichtet

    Gerichtsstand:
    Gerichtsstand für BBG ist Düsseldorf.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Datenschutzerklärung

    Grundlage der nachfolgenden Informationen zum Datenschutz bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten sind die Bestimmungen der zum 25.05.2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

    1) Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung / Datenschutzbeauftragter

    a) Verantwortliche Stelle ist:
    BBG
    Gesellschaft für betriebliche
    Beratung und Betreuung mbH
    Geschäftsführung
    Oerschbachstraße 152, 40591 Düsseldorf

    b) Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
    Heiko Kischel
    c/o Transtreuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesell-schaft
    Gotenstraße 17, 20097 Hamburg
    oder unter:
    datenschutz@bbg-svg.de

    2) Zweck der Datenverarbeitung
    Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies für die Vereinbarung und die Erfüllung vertraglicher Leistungen durch uns und unsere Partner und Dienstleister erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO) und/oder mit Einwilligung der betroffenen Person zu den bestimmten Zwecken.
    Welche Daten im Einzelnen und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach der angefragten oder vereinbarten Leistung.

    3) Personenbezogene Daten
    Relevante personenbezogene Daten können sein:
    Personalien (z. B. Namen, Adress-, Kontakt- und Geburtsdaten)
    Legitimationsdaten (z. B. Ausweis-, Führerscheindaten)
    Vertragsabwicklungsdaten (z. B. Kontoverbindungen, Besprechungsprotokolle, Leistungs- und Befähigungsnachweise)

    4) Empfänger von Daten / Dienstleister / Sitz von Dienstleistern
    Teilweise werden im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten externe Dienstleister eingesetzt (Auftragsdaten-verarbeitung durch z. B. IT-Dienstleister) oder Leistungen gemeinsam mit Partnern oder Dienstleistern erbracht, die - mit Einwilligung des Betroffenen - Empfänger von personenbezogenen Daten sein können (Dritte).

    Zu den Empfängern von personenbezogenen Daten können zählen: Leistungserbringer (z. B. Fahrschulen, Referenten, Sicherheitsfachkräfte, Industrie- und Handelskammern, Ärzte/Ärztinnen), Kostenträger (z. B. Behörden, Arbeitgeber/-innen, Ausbildungs- und Praktikumsbetriebe), etc.

    Die Übermittlung von personenbezogenen Daten an Partner oder Dienstleister in einem Drittland (außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes („EWR“)) ist grundsätzlich nicht vorgesehen.

    5) Datenspeicherung
    Die von uns erhobenen Daten werden für die Dauer des Bestehens und der Abwicklung der Leistungspflichten (s. o. Ziff. 2) unter Beachtung der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Soweit es sich etwa um Rechnungsdaten oder rechnungsbegründende Unterlagen handelt, ist eine Aufbewahrungspflicht von 6 bzw. 10 Jahren vorgeschrieben.

    6) Datenschutzrechte des Betroffenen
    Hinsichtlich der ihn betreffenden personenbezogenen Daten hat der Betroffene uns gegenüber das

    - Recht auf Auskunft,
    - Recht auf Berichtigung oder Löschung,
    - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
    - Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
    - Recht auf Datenübertragbarkeit.

    Es besteht außerdem das Recht, sich bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

    LDI Nordrhein-Westfalen
    Postfach 200444, 40102 Düsseldorf
    E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

    7) Widerruf oder Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten
    Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erst, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Den Widerruf können Sie an die verantwortliche Stelle richten.

    Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

    Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter folgenden Kontaktdaten informieren: BBG Gesellschaft für betriebliche Beratung und Betreuung mbH, Oerschbachstraße 152, 40591 Düsseldorf, datenschutz@bbg-svg.de

  • Ansprechpartner

    Zentrale Schulungsverwaltung allgemeine Schulungen:

    Telefon 0211/7347-410
    Telefax: 0211/7347-444
    schulung@bbg-svg.de

    Spezielle Anfrage:

    Lehrgänge Management und Zertifizierung:

    Jörg Degraa
    Telefon: 0211/7347-425
    Telefax: 0211/7347-444
    E-Mail: degraa@bbg-svg.de

    Anmeldeformular

    Anmeldeformular

    Um das PDF-Dokument vollständig nutzen zu können, benötigen Sie das kostenlose Programm Adobe Acrobat Reader. Dieses können Sie hier herunterladen.

© BBG Gesellschaft fr betriebliche Beratung und Betreuung mbH