Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
 
Wir bringen Sie weiter!
Was immer Sie erreichen wollen, wir begleiten Sie!

Niederlande: Ab 1. März 2020 elektronische Entsendemeldung für Arbeitnehmer notwendig!

In den Niederlanden wird zum 1. März 2020 ein elektronisches Meldesystem für Arbeitnehmer, die vorübergehend in die Niederlande entsandt werden, eingeführt.

Was bedeutet dies im Einzelnen:

  • Betroffen von dieser Meldepflicht sind auch Fahrer im Straßengüterverkehr, die bilaterale Beförderungen mit den Niederlanden oder Kabotage-Beförderungen in den Niederlanden durchführen.
  • Transitverkehre durch die Niederlande sind ausgenommen.
  • Fahrer, die in die NIederlande entsandt werden, müssen nur einmal pro Jahr gemeldet werden.
  • Der niederländische Mindestlohn und die niederländischen Arbeitsbedingungen sind für die Dauer der Entsendung einzuhalten.
  • Die Meldepflicht gilt auch für selbstfahrende Unternehmer.
  • Die Meldung hat elektronisch über die Webseite Posted Worker zu erfolgen, die teilweise auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht.
  • Einsätze, die vor dem 01.03.2020 angefangen haben, müssen nicht nachgemeldet werden.
  • Der entsendete Fahrer kann als Kontaktperson für die niederländischen Behörden angegeben werden.
  • Die elektronische Meldung erfolgt eigenständig durch den entsendenden Arbeitgeber.
  • Zusätzliche weiterführende Informationen

 

 

Zur Startseite Alle Meldungen